Berichte

Auch in Afrika und Osteuropa ist das Corona Virus angekommen.

Die Franziskanerinnen aus Salzkotten, die u.a. in Madisi (Malawi) und Caransebes (Rumänien)
Entwicklungshilfe leisten, haben alle Missionare auf Zeit (MaZ) nach Deutschland zurück geholt.

Einen Bericht über die aktuelle Situation vor Ort finden Sie auf der Webseite der Franziskanerinnen.

Schwestern in Malawi und Rumänien weiter vor Ort

(Arbeitskreis Eine-Welt, Birkesdorf)

 

Liebe Arnoldsweiler Pfarrangehörige,

wir, der Pfarreirat Arnoldsweiler, suchen Verstärkung. Der Rat besteht zurzeit aus nur zwei gewählten Mitgliedern, einem berufenen Mitglied und einem Vertreter des Kirchenvorstandes und wir meinen, dies wird dem Auftrag eines Pfarreirates nicht wirklich gerecht, denn eigentlich ist es die Aufgabe, aktiv für das Gemeindeleben tätig zu werden. Dies ist bei einer so geringen Anzahl leider kaum möglich. Daher würden wir uns sehr freuen, Sie bei der nächsten Sitzung am Donnerstag, den 30. April 2020, um 19.30 Uhr im Pfarrhaus bei unseren Schwestern begrüßen zu dürfen.
Alle, die sich gerne aktiv in die Gemeindearbeit einbringen möchten, Ideen, Anregungen, Verbesserungsvorschläge haben, die sich aufregen, dass sich nichts tut, oder einfach interessiert sind, sind herzlichst eingeladen, ganz unverbindlich zur Pfarreiratssitzung zu kommen.
Im Pfarreirat kann jeder mitmachen. Zwar werden alle vier Jahre mindestens vier Mitglieder gewählt, diese können aber weitere Mitglieder in den Pfarreirat berufen. Die Sitzungen sind immer öffentlich, sodass jeder Interessierte daran teilnehmen kann.
Es können aber auch spezielle Themenbereiche bearbeitet werden, wie es z.B. im Arnoldus-Komitee geschieht, welches sich seit 2019 um die Vorbereitung und Durchführung der Arnoldusoktav kümmert, ein anderes Team kümmert sich speziell um die Sternsingeraktion. Es gibt ganz verschiedene Wege sich einzubringen.
In Zukunft wird das Gemeindeleben immer mehr von engagierten Gemeindemitgliedern abhängen. Es wäre doch schlimm, wenn das gemeindliche Leben unserer fast 1100 Jahre alten Pfarrgemeinde in naher Zukunft ganz einschlafen würde.
Auf unserer Agenda stehen etwa Besuche von Altenheimen, Geburtstagsbesuche, der Lebendige Adventskalender, der Tag des offenen Denkmals, Kontakt zu Zugezogenen, die Arnoldusoktav, das Jubiläum 60 Jahre Maria Rast und mehr. Vielleicht ist es auch denkbar, nach der frühen Sonntagsmesse in regelmäßigen Abständen zu einem Gemeindefrühstück einzuladen, Ihre Ideen sind auf jeden Fall gefragt und keine Grenzen gesetzt!
Zum Schluss möchten wir Danke sagen, nämlich Danke an Heike Jansen und Ingeborg Krumbach, die beide leider nicht mehr im Pfarreirat mitwirken.

Der Pfarreirat
Bestehend aus: Carola Sieger-Schmitz, Bettina Kock, Kilian Inden und Bernhard Hübben als Vertreter des Kirchenvorstandes.

Lebensmittelsammlung Fastenzeit 20

Mein Name ist Schwester Maria Simone. Am 04.10.2019, dem Fest des hl. Franziskus, wurde ich in das Noviziat der Armen-Schwestern vom hl. Franziskus aufgenommen. Im Rahmen meiner klösterlichen Ausbildung führt mich mein Weg von Januar bis zum 22.05.2020 nach Arnoldsweiler in den Schwesternkonvent St. Arnold. Hier bin ich also, was die Klosterzeit angeht, der „Benjamin“ bei den Schwestern. Ich freue mich sehr, dass ich hier sein darf und besonders auch auf die ein oder andere Begegnung mit Ihnen. Im Vorfeld war ich schon einige Male, sozusagen zum Kennenlernen, in Arnoldsweiler. Besonders hat mir in dieser Zeit Ihr Brauch der „Adventsfenster“ gefallen, wovon ich meinen Mitschwestern im Aachener Mutterhaus auch begeistert erzählt habe. Es war ein sehr schönes Erlebnis für mich! Ich bin mir sicher, dass es mir hier gut gefallen und gut gehen wird ..... und mein Abschied im Mai wird mir bestimmt nicht ganz leicht fallen. In diesem Sinn: Mit Gott und auf ein gutes Miteinander.

Sr. Maria Simone

WHPH Plakat 20

Fasten schein immer in Mode zu sein. Ob in den unterschiedlichsten Diätvarianten, im Heilfasten, im "sich frei machen" vom Überflüssigen und so weiter. Auch die Fastenzeit steht bei vielen Menschen hoch im Kurs. Ein guter Vorsatz, ein kleiner oder größerer Verzicht für die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern findet sich bei vielen Zeitgenossen, nicht nur bei Christinnen und Christen.

Herzlich möchten wir Sie und Euch einladen, die diesjährige Fastenzeit ein Stück gemeinsam zu begehen. Getragen von der Überzeugung, dass für uns Christen sowohl ein sorgsamer Umgang mit unserer Seele sowie mit unserem Körper wichtig ist, wollen wir uns gemeinsam auf Ostern zubewegen.

Dies werden sicher ganz individuelle Wege sein. Unterstützen möchten wir Sie und Euch mit kleinen Videoimpulsen (ca. 3 pro Woche), in denen wir die Bereiche von Sport, Gesundheit und geistlichem Leben ins Blickfeld rücken möchten.

Um teilzunehmen, bedarf es keiner anderen Voraussetzung, als sich in der Fastenzeit etwas Gutes tun zu wollen. Egal wie alt und egal wie fit: jeder und jede kann dabei sein, da man seinen Weg immer selber bestimmt.

Die Impulse können über E-Mail, facebook, Instagram oder WhatsApp bezogen werden. Eine kurze Anleitung findet sich weiter unten.

„Work Hard - Pray Hard“, oder vielleicht ein bisschen älter „ora et labora“ (bete und arbeite). Ein sicher guter Vorsatz für die Fastenzeit nicht nur auf etwas zu verzichten, sondern sich aktiv Ziele setzen und daran arbeiten im Bewusstsein, dass man dies nicht alleine tut.

Wir freuen uns auf Deine und Eure Teilnahme.

WhPH Anleitung 20

Das Franziskusensemble wird geleitet von unserem Organisten Peter Eich und gestaltet unterschiedliche Gottesdienste in der GdG. Das Ensemble würde sich sehr über Verstärkung freuen. Schauen SIe einfach einmal vorbei. Die Proben finden wöchentlich statt, und zwar donnerstagvormittags von 9.30 Uhr bis 11 Uhr im Jugendheim, St. Peter, Birkesdorf, Pfarrer-Rody-Straße 5. Nähere Informationen bei Peter Eich, Tel. 88 0432.

Die Sternsinger unserer GdG sagen Dankeschön für die großzügigen Spenden, dafür, dass Sie die Türen geöffnet und sie freundlich empfangen haben, für die vielen Süßigkeiten, die SIe ihnen mit auf den Weg gegeben haben und danke auch an die Erwachsenen, die sie begleitet haben.

Sammelergebnisse:

Arnoldsweiler:  2455,15 €

Birkesdorf:        2220,00 €

Derichsweiler:  3334,99 €

Echtz:               2500,00 €

Hoven:             1550,00 €

Mariaweiler:    2164,93 €

Merken:           3874,38 €

Norddüren:      2100,00 €

Der Jahresbericht von 2019 der Bücherei finden Sie hier zum Download: Jahresbericht 2019



 

In der Adventszeit besuchen die Mitglieder des Pfarreirates Merken alle Seniorinnen und Senioren der Gemeinde mit einem Gruß der Pfarre und einem kleinen Präsent. Dieses Präsent war in diesem Jahr ein Jahreskalender mit Fotos aus dem "alten Merken", der sehr viel Anklang fand. Da eine größere Auflage gedruckt wurde, konnten noch viele Exemplare gegen eine Spende zugunsten der Messdienerkasse an Interessenten abgegeben werden. 

Die Messdiener der Pfarre St. Peter sagen vielen lieben Dank für diese tolle Kalenderaktion, die beachtliche 438,93 € erbrachte, über die wir uns sehr freuen.

Um unsere kleine aber dafür fest zusammengewachsene Gruppe weiter zu stärken, werden wir uns im März nach einer "Weihrauch-Gruppen-Stunde" zu einer gemeinsamen Aktion treffen. Ideen haben wir noch viele. 

Wir sagen "DANKE"!

Sophia, Noah, Louisa, Benedikt, Marvin und Holger

Am Sonntag, dem 15.12.19, dem 3. Adventsonntag, wurden in St. Peter Birkesdorf zwei neue Messdiener eingeführt - Sarah Helmin und Lennart Müthrath. Wir heißen sie herzlich willkommen in der Runde der Messdiener und wünschen ihnen viel Freude an ihrem Dienst.

Messdienereinfuehrung1

Messdienereinfuehrung2