Zuwachs in der Krippe

Krippe001Zum 3. Mal waren am ersten Sonntag im Neuen Jahr alle Kirchen unserer GdG geöffnet und luden zum Besuch der Krippen in den jeweiligen Pfarrkirchen ein. Es macht jedes Mal viel Freude zu sehen, wie viele an unseren Kirchen und deren Krippen interessiert sind.

Sogar Besucher aus dem Jülicher Raum durften wir in Derichsweiler begrüßen. Bei einer Tasse Kaffee kommt man über Gott und die Welt ins Gespräch. Das macht den Kirchenraum ganz neu zur Begegnungsstätte.

Natürlich spornt es die Gemeinden auch an, ihre Krippe herauszuputzen. In Derichsweiler hat sich seitdem viel getan. Zur ursprünglich relativ alleingelassenen Heiligen Familie, komplettiert sich die Krippe in St. Martinus Derichsweiler von Jahr zu Jahr mehr. Nach Stall, Schafen, Hirten und drei weisen Männern mit ihren kostbaren Gaben, fanden in diesem Jahr erstmals Ochs Krippe003und Krippe002Esel Platz neben dem neugeborenen Jesuskind. Vom Spender des Zuwachses erfuhren wir auch schon Kosenamen für die Tiere, aber die werden nicht verraten!